A-Formation des Braunschweiger TSC absolviert M...

Veröffentlicht am von

A-Formation des Braunschweiger TSC absolviert Meisterschaftstrippel erfolgreich

A-Formation des Braunschweiger TSC absolviert Meisterschaftstrippel erfolgreich

Auf der Weltmeisterschaft der Formationen Standard Ludwigsburg holte die A-Formation des Braunschweiger TSC mit ihrer Erfolgschoreographie „In constant touch“   die Bronzemedaille und beendete damit überaus erfolgreich den Meisterschaftsreigen der letzten zwei Monate.

Mitte des Jahres hatte sich das Team neu zusammengefunden – fast zeitgleich mit der Information, dass es am 3. Oktober des Jahres nach fünf Jahren Abstinenz wieder eine Europameisterschaft geben soll. Cheftrainer Rüdiger Knaack mit seinem Co-Trainerteam Felix Teufert und Melanie Ahl-Jende handelte schnell. Trainingspläne und Trainingslager wurden in Windeseile verschärft. Man wollte sich dem internationalen Vergleich stellen.

Es war eine wirkliche Fleißarbeit von allen Beteiligten. Das Zusammenspiel hat funktioniert! Die Mannschaft war in Elblag auf den Punkt fit und brachte eine Bestleistung auf das Parkett. Sie bestand ihre Feuertaufe mit Bravour. Die Bronzemedaille war für alle Tänzerinnen und Tänzer der verdiente Lohn für die vergangenen harten Monate.

Auf der Deutschen Meiserschaft in Bremen musste sich die Formation nun der nationalen Konkurrenz stellen und meisterte die Aufgabe ebenfalls mit einer herausragenden Leistung.

Hochmotiviert fuhr die Mannschaft von Cheftrainer Rüdiger Knaack in den Norden. Im Vergleich zur Europameisterschaft gab es lediglich zwei Veränderungen. Co-Trainer Felix Teufert kehrte noch einmal ins Team zurück, Jessica Lüders gab ihr Debüt. Somit stand diese Konstellation in der Vorrunde erstmals gemeinsam vor Publikum auf dem Parkett.

Die A-Formation, als Turniermannschaft bekannt, schaffte es auch dieses Mal, ihre beste Leistung im Turnier im Finale abzurufen. Am Ende feierten die Tänzerinnen und Tänzer die Silbermedaille, wobei lediglich 0,46 Punkte zum Meistertitel fehlten.

Die neuen deutschen Vizemeister stellten sich nur zwei Wochen später in Ludwigsburg mit 14 weiteren qualifizierten Formationen erneut dem internationalen Vergleich. Gemäß dem Motto "das Beste kommt zum Schluss" wuchsen die 16 neuformierten Knaack-Schützlinge im finalen Durchgang als letztes Team auf dem Parkett über sich hinaus. Mit viel Mut und Emotionen präsentierten sie ihre Choreographie und wurden mit der Bronzemedaille belohnt.

Grundstein dieses Erfolges war einmal mehr das Braunschweiger Rezept mit einem Gesamtpaket aus erfahrenem Trainerteam, einer sensationellen Formationsmusik, einer anspruchsvollen Choreographie, hochmotivierten Tanzpaaren und sehenswerten Kleidern.

Der Braunschweiger TSC dankt daher Britta Gericke für ihre tolle Arbeit! Ihre Kleider lieferten einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg von „In constant touch“. Nicht nur die Damen der Formation loben ihre Kleider in höchsten Tönen, auch das Publikum zeigte auf den bisherigen Turnieren Begeisterung über die Harmonie von Musik und Kleider.

 

Hier weitere Fotos:

 

A-Formation_Durchgang_WM                                                  A-Formation_Gruppenbild_Damen_WM

Kommentare: 0

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren