News

Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

News

Hier erhaltet ihr aktuelle Infos Rund um den Tanzsport sowie News der Firma Britta Gericke - Tanz- & Textildesign.


11 - 15 von 15 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

Erlebnisbericht Alexandra Kley/Gert Faustmann von der Senioren II WM 2015 Standard in Rimini

Wir freuen uns riesig, euch heute hier einen Bericht der WM-Tage von Alexandra Kley/Gert Faustmann von der Senioren II WM  aus Rimini Italien zu veröffentlichen. In Kleidern unserer Firma holten Sie Bronze bei der Weltmeisterschaft am 12.07.2015. Wir sagen Herzlichen Glückwunsch!

==================
WM-Marathon in Rimini
==================

Mit etwas gemischten Gefühlen waren wir am vergangenen Wochenende nach Rimini gefahren, um dort unsere Weltmeisterschaft der Senioren in den Standardtänzen zu tanzen. In Rimini, dort wo auch die italienischen Meisterschaften stattfinden. Mit, die Startliste zeigte es schon, über 150 italienischen Paaren und einem insgesamt mehr als 230 Paaren umfassenden Teilnehmerfeld. Ob sich ein solch gutes Ergebnis wie in den letzten von uns getanzten Turnieren, Finalteilnahmen und Treppchenplätze auf nationalen und internationalen Wettbewerben, dort, in der „Höhle des Löwen“, wiederholen könnte? Wir waren nicht ganz sicher…

Auf der Hinfahrt durften wir zunächst Bekanntschaft mit der italienischen Lebenseinstellung machen: Nachdem wir in Bologna gelandet waren, galt es den Rest der Strecke nach Rimini mit dem Zug zurückzulegen. Leider war aber so gar nicht klar, welcher Zug, von welcher Bahngesellschaft, auf welchem Gleis abfuhr. Es herrschte leichtes Chaos. Das brachte uns gleich mal einen verpassten Zug und eine Verspätung von einer guten Stunde ein. Als wir dann endlich im richtigen Zug saßen, gab’s kaum Licht und die eine oder andere Pause, in der unser Schaffner sich scheinbar von dem Stress der Lichtschalterbetätigung auf den Bahnhöfen erholen musste. Na ja, auch in Deutschland läuft’s ja nicht immer ganz so gut mit der Bahn. Kurz vor Mitternacht kamen wir dann etwas erschöpft in Rimini an.

Der folgende Tag blieb uns zur Erholung. Das Wetter war umwerfend, allerdings ist Rimini kein ruhiger Erholungsort. Im Gegenteil, hier wird Party gefeiert und bis spät in die Nacht werde die Straßen und Restaurants belagert. Auch damit musste man erst einmal umgehen. Da das Turnier am kommenden Tag für alle Teilnehmer bereits um 8:45 Uhr beginnen sollte, konnte man auch nicht zu lange den Abend genießen bzw. überhaupt feiern (was man sich ja lieber dann auch für die Zeit nach einem Turnier aufhebt). Hinzu kam das von der Trainerin ausgegebene strikte Alkoholverbot (wurde absolut eingehalten :-) ).

Die Nacht endete für uns um 5 (Sascha) bzw. 6 (Gert) Uhr morgens. Die Damen haben ja doch noch etwas mehr zur Turniervorbereitung zu tun. Nach einem kurzen Frühstück ging es dann auch schon im Taxi zur Turnierstätte. Die Messe Rimini ist ein riesiges Areal mit mehreren Messehallen. In einer der Hallen fand nun das Turnier statt. In anderen Hallen gab es noch weitere Tanzwettbewerbe wie Hip Hop und Rock’n Roll. Obwohl es eine Messehalle war, konnte das Ambiente durchaus begeistern: Es gab eine große Tanzfläche, die umsäumt war von Tribünen für die Zuschauer. Ein tolles Gefühl für uns Tänzer, die Zuschauer bis in die oberen Reihen zu sehen.  Die Vorrunde begann dann pünktlich mit 16 Runden, wobei es allerdings auch sehr voll auf der Fläche war. Als wir dann in der letzten Runde dran waren, staunten wir nicht schlecht: Waren die ersten Runden mit 14 bis 15 Paaren besetzt, so mussten in unserer letzten Runde ganze 19 Paare starten. Hier hatte man wohl einfach nachgemeldete Paare in diese letzte Runde gesteckt. Irgendwie ging das zwar, aber ein wenig tanzen will man ja auch mal… Für uns sehr positiv war in dieser Situation, dass viele Zuschauer unsere auffällige Wirkung auf dieser überfüllten Fläche bemerkten. An dieser Stelle gilt natürlich Britta ein Dank für die wunderschönen Kleider, mit denen sie uns ausstattet und die ihre Wirkung gerade in solchen Situationen nicht verfehlen.

Nach den Vor- und Zwischenrunden spielte man sich langsam ein. Die Fläche wurde von den Organisatoren weniger stark bestückt und das Tanzen trat langsam in den Vordergrund. Das machte dann schon richtig Spaß und wir schafften es, im Halbfinale eine aus unserer Sicht gute Leistung anzubieten. Aus Deutschland waren noch zwei weitere Paare mit dabei. Leider konnte keines dieser beiden Paare das Finale erreichen. Für uns hatte es aber gereicht: Wir konnten gegen 00:30 Uhr, zusammen mit vier italienischen Paaren und einem kanadischen Paar, die letzte Runde dieses WM-Marathons bestreiten. Sascha wechselte nun noch ihr Kleid und zeigte sich nicht mehr frech im Leopardenstil, sondern in einem kleinen Kunstwerk von Britta, das sein edles Auftreten dem fließenden Stoff und wundervollen Applikationen verdankt. Und so lief es dann wirklich sehr gut für uns. Auch hier war unser subjektiver Eindruck sehr gut. Da die Wertung jetzt immer geschlossen ist, wird das Endergebnis erst zur Siegerehrung bekannt gegeben. Nachdem die Plätze 6 bis 4 aufgerufen wurden waren wir super happy. Wir hatten unser Ziel, die Endrunde der WM zu tanzen, erreicht und hatten unseren sechsten Platz der vorangegangenen WM in Kanada deutlich verbessert. Wir wurden Dritte und wie das Ergebnis hinterher im Detail zeigte, mit einer deutlichen Tendenz zum zweiten Platz (Wiener Walzer sogar Platz 2 und Tango sowie Quickstep nur durch die Summe der Majorität auf dem dritten Platz). Für uns endete das Turnier dann nach knapp 17 Stunden…auch für uns ein neuer Rekord.

wm

Sehr glücklich sind wir nun wieder zurück in Deutschland. Wir haben viele Glückwünsche bekommen und sind sehr dankbar dafür. Nun schauen wir nach vorne: Im August stehen die offenen Deutschen Meisterschaften (GOC) an. Wr freuen uns darauf…

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Tanzpaar des Jahres und danceComp

Schon gesehen? Im aktuellen Tanzspiegel 07/15 steht ein Bericht über die diesjährige DTV Award Verleihung.

Wir sind besonders stolz auf unser Tanzpaar Michael Wenger und Ekaterina Peredereeva. Sie sind das Profi Tanzpaar des Jahres 2015!!!

Wir sagen herzlichen Glückwunsch, wünschen weiterhin viel Erfolg .

Außerdem freuen wir uns, dass die amtierenden Deutschen Meister der Senioren II Sonderklasse, Alexandra Kley und Gert Faustmann an diesem Wochenende das erste Mal in unseren Kleidern, ebenfalls  bei der danceComp in Wuppertal, an den Start gehen. Ein Tanzturnier der Extraklasse in einem edlen Ambiente. Mögen sich all unsere lieben Kunden an diesem Wochenende gut präsentieren und bestmögliche Erfolge nach Hause bringen.

Dafür Toi Toi Toi, eure Britta & Team

Webseite der danceComp

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Es war ein Traum, ein schöner Traum, Synchroneiskunstlaufen als neue Disziplin, bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Südkorea.

Der Sport hat sich in den letzten Jahren extrem entwickelt, es kamen viele neue Nationen hinzu, Synchroneiskunstlaufen gibt es auf jedem Kontinent der Welt.

Ein faszinierender Sport, dynamisch, gefährlich, elegant und nahezu berauschend, 16 Sportler auf dem Eis, eine Bereicherung in der Kategorie Eiskunstlaufen.

Wir wollen weiterhin alles tun, um diesen wunderschönen Sport populärer zu machen und hoffen nun auf die Aufnahme zu den Olympischen Winterspielen im Jahr 2022.

Auf unserem youtube Kanal Britta Gericke werden wir euch auch weiterhin Videos von internationalen Wettkämpfen präsentieren.

Wenn es euch gefällt, bitte teilen und weitersagen. 

Natürlich brauchen die Teams immer Nachwuchs. Ab einem Alter von 8 der 10 Jahren kann man Synchroneiskunstlaufen…. meldet euch unter sys@berlinertsc.de.

 

Unser Atelier fertigt die schönen Kostüme von Team Berlin Novice. Hier ein Video Ihrer Kür vom Cup of Berlin 2015.

 

App

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Deutsche Meisterschaft Senioren II am 06.06.2015 in Berlin

Am 06.06.2015 war die Deutsche Standard Senioren II Meisterschaft der Sonderklasse in Berlin.

Das Sportzentrum Siemensstadt erwiese sich wiederholt als würdige Austragungsstätte einer solchen Veranstaltung.

Mein Team und ich waren mittags, sowie auch abends vor Ort , haben die tollen Leistungen aller Paare und die vielen schönen Kleider unserer lieben Kunden begutachtet.

An dem heißesten Tag des Jahres zu solchen Leistungen fähig zu sein, bedarf unserer Anerkennung und unseren Respekt, verbunden mit herzlichen Glückwünschen an die Sieger und allen Finalteilnehmern.

Die Nachwuchstänzer der OTK Siemensstadt zeigten eine wirklich tolle Show, abwechslungsreiche Lateintänze, sowie eine Basic Paso Doble Formation, zur Musik: Fluch der Karibik, die mir besonders gut gefiel.

Hier ein Link zu den Ergebnissen:

Ergebnisse

und hier ein Video von sportfanatberlin:

App

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Facebook

Aktuelle Infos und Fotos findet Ihr auch auf unserer Facebook-Seite:

https://www.facebook.com

 

 

Gesamten Beitrag lesen
11 - 15 von 15 Ergebnissen